>

… der direkten Methode: Von Anfang an Unterricht in der Zielsprache sowie erfahrene muttersprachliche Trainer. Mit dieser Vorgehensweise stellen wir sicher, dass die Teilnehmer die Sprache während des Trainings ständig anwenden: entweder im Dialog mit dem Trainer, der sofort Feedback gibt bzw. korrigiert, oder in Übungen mit den anderen Teilnehmern. So baut sich Sprachkompetenz systematisch auf!

Im Fokus des Trainings stehen die kommunikativen Ziele, die im Vorfeld von den Teilnehmern definiert wurden. Hier geht es darum, das nötige „Sprachmaterial“ (Grammatik und Vokabeln) für die ausgewählte Kommunikationssituation einzuüben und dann in die Praxis zu bringen. So erhält die Arbeit an der Struktur und Lexik einen direkten Bezug zur konkreten Anwendung, was wiederum spätere Fehler vermeidet.

.Das Geheimnis ...

interparla ist ein freies Sprachtrainingsinstitut und nicht an spezielle Methoden gebunden. Das ist eine unserer Stärken!

Unsere Teamleiter bestimmen mit ihren Kollegen einen Kanon von aktuellen Unterrichtsmaterialien (Lehr- und Arbeitsbücher sowie CDs oder DVDs), die in unserer Bibliothek zur Verfügung stehen. Jedes Jahr laden wir hierzu die verschiedenen Verlage ein, uns ihre Neuheiten zu präsentieren. Jeder Trainer wählt zu Kursbeginn das Material aus, welches die Lernziele seines Teilnehmers am besten abdeckt. Gern bauen wir auch firmeninterne Dokumente mit ein, um das Training noch besser auf die spezifischen Bedürfnisse zuzuschneiden.

Außerdem kommen natürlich noch andere Materialien zum Einsatz (Spiele, Videoclips, Presseartikel u.v.a.m.), die unsere Trainer an passender Stelle einbauen. So entstehen individualisierte Trainings, die keine Wünsche offenlassen.

 

 

 


 

Logo_interparla

Bitte beachten Sie unsere kostenfreien Probestunden